Abteilung Bioinspirierte Materialien

Forschung

Struktur – Synthese – Funktion

In unserer Arbeitsgruppe untersuchen wir die Erzeugung von Funktionsmaterialien auf Grundlage der bioinspirierten Materialsynthese. Diese Synthesestrategien basieren auf natürlichen Biomineralisationsprozessen und werden auf technische Materialien angepasst. Die Materialbildungsmechanismen, Strukturen und Wechselwirkungen der organischen und anorganischen Phasen in Hybridmaterialien werden mit spektroskopischen, röntgen- und mikroskopischen Techniken charakterisiert. Darüber hinaus werden die Materialeigenschaften (z. B. elektronisch, nanomechanisch und optisch) untersucht.

Bioinspirierte Grenzflächen

Biomineralisationsprozesse werden durch bioorganische Moleküle, wie Proteine, gesteuert. Die Steuerung technischer Materialsysteme durch gezielt entworfene Designer-Proteine wird im Forschungsbereich „Bioinspirierte Grenzflächen“ untersucht. Untersuchungen zu Nano- und mikrostrukturierten Phagen-Systemen eröffnen den spezifischen Transport und die lokale Stoffbearbeitung mit Nanometergenauigkeit. [mehr...]

Bioinspirierte Strukturierung

Unsere Forschungsinteressen konzentrieren sich auf die bioinspirierte Strukturierung und Charakterisierung von multifunktionalen, auf Keramik basierenden Dünnschichten, papierähnlichen Materialien und porösen Templaten, die die in der Natur vorherrschenden strukturellen Gestaltungsprinzipien imitieren. Ziel ist die Verbesserung der mechanischen Eigenschaften von Werkstoffe. [mehr…]

Zum Seitenanfang